Zinn-Kunsthandwerk.de |Cappuccino-Schablonen | TreuePräsente | Modula-Schmuck | Geschenkverpackung | DISPLUS | Profi-Ahle | Blutspendegeschenke
Tombolapreise | BloodyBuddy® | Edelstahl-Welt.de | Kaffeeschablonen |

3. Das Gießen einer Kühn-Zinnfigur

Kühn Zinnfiguren

- Gießen von Hand und verputzen

Die Gießform besteht in der Regel aus zwei genau zueinander passenden Hälften. Das etwa 300 Grad Celsius heiße Zinn wird mit einer Kelle vorsichtig in die Form gegossen. Dabei ist je nach Motiv ein langsames oder schnelles Eingießen erforderlich. Auch die Temperatur der Gießform muss genau stimmen.

Nach dem Erkalten der Schmelze werden die einwandfreien Gießlinge entformt, verputzt, vorgeschliffen und dann in einem Bad mit schwacher Säure gedunkelt. Die richtige Tiefenwirkung wird durch nochmaliges Fertigpolieren in mehreren Arbeitsgängen erreicht.